Biber Award 2018

Datum: 
Donnerstag, 01.03.2018, 12:00
Ort: 

Alpen Adria Universität Klagenfurt
Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Programm

12.00 bis 13.30 Uhr:

Begrüßung

Univ.-Prof. Dr. Gerhard Friedrich, Dekan der Universität für Informatik, Universität Klagenfurt

OStR Mag. Klaus-Peter Haberl, Landesschulinspektor

Univ.-Prof. Dr. Gerald Futschek, TU Wien

Vortrag: Magie und Informatik, Dr. Johann Stockinger, Leiter Forschung & Innovation, Österreichische Computer Gesellschaft (OCG)

Preisverleihung: Die beste Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Biber der Informatik 2017 aus jeder Altersklasse erhalten eine Auszeichnung.

13.30 bis14:30 Uhr: Pause mit Erfrischungen

14:30 bis 16:30 Uhr: Workshops

  • Für Schulstufe 3-4 (etwa 8-10 Jahre): Informatik - Ein Kinderspiel, Edmund Huditz, Katharina Brugger, Philipp Mödritscher, Julia Sylle
    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können einfache informatische Konzepte auf spielerische Weise kennenlernen, wie z.B. das Programmieren von Bienenrobotern, das Verschlüsseln von geheimen Botschaften bis hin zum Lösen von kniffligen Rätseln.
  • Für Schulstufe 5-6 (etwa 10-12 Jahre): Trickfilme selbst gemacht, Marianne Rohrer, Alexandra Webernig
    In diesem Workshop wird zuerst überlegt, welche Figuren bei dem Trickfilm mitspielen und welche Handlung das Video haben wird. Wenn die Bühne vorbereitet ist, die Figuren und alle benötigten Utensilien hergestellt sind, werden die Figuren in sehr kleinen Schritten bewegt und mit einer App am Smartphone oder Tablet fotografiert. Am Ende entsteht ein kurzer Trickfilm, den ihr mit nach Hause nehmen könnt.
  • Für Schulstufe 6-10 (etwa 12-16 Jahre): Informatikzaubereien, Peter Micheuz
    „Jede ausreichend moderne Technologie ist nicht von Zauberei zu unterscheiden."
    Der Science Fiction Autor Artur C. Clarke spielte mit diesem geflügelten Wort auf das Kunststück an, komplexe Abläufe vor dem Publikum zu verbergen. Im ersten Teil werden einige Beispiele für solche Abläufe, die im Internetzeitalter als selbstverständlich gesehen werden, vorgestellt. Dass die digitale Welt so funktioniert wie sie funktioniert, darf als ein Wunder geistiger und ingenieurstechnischer Kunst bezeichnet werden. Nach dieser kurzen Exkursion in die Zauberei von Algorithmen, die die Welt beherrschen, werden Zaubertricks im Web vorgestellt und erklärt. Es werden auch Sprachen und Werkzeuge vorgestellt, mit denen diese realisiert werden können.
  • Für Schulstufe 10-13 (etwa 16-19 Jahre): Eintauchen in die Virtuelle Realität mit VR-Brille, Markus Wieser
    In diesem Workshop lernst du die Funktionsweisen und Grenzen von VR- Technologien kennen. Du hast die Möglichkeit VR-Systeme auszuprobieren und dann selbst eine eigene VR-Welt zu erschaffen bzw. zu testen. Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl ist vor Ort eine Registrierung nötig.

Die Reisekosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen bzw. werden nicht übernommen.