Barcamp Minecraft in der Schule

Ein Event im Rahmen der Europe Code Week
Datum: 
Freitag, 09.10.2015, 15:00 bis Samstag, 10.10.2015, 17:00
Ort: 

OCG
Wollzeile 1
1010 Wien


 

OCG Schriftzug in Minecraft Umgebung

 

Unsere Barcamp Regeln

Eine der wichtigsten Regeln, die vorab genannt werden soll ist jene, dass alle Teilnehmer des Barcamps per du sind!

Im Gegensatz zu herkömmlichen Barcamps, bei denen das Programm am Morgen des 1. Tages festgelegt wird, erarbeiten wir im Vorfeld aus den eingereichten Abstracts einen Programmvorschlag, der den Teilnehmern präsentiert wird. Das Plenum hat allerdings die Möglichkeit, Änderungen in der Programmgestaltung anzuregen und umzusetzen. Der Vorteil dieser Vorgangsweise liegt in der Zeitersparnis, die sich ergibt, wenn ein Vorschlag vorhanden ist und dieser gegebenenfalls nur modifiziert wird.

Inhalt

Weltweit spielen Kinder und Jugendliche mit großer Begeisterung das Indie Open-World-Spiel Minecraft. Minecraft wurde vom schwedischen Programmierer Markus Persson seit 2009 entwickelt und 2014 an die Firma Microsoft verkauft.
Auf dem Einplatinencomputer Raspberry Pi ist Minecraft sogar kostenlos vorinstalliert.

Spieler können aus vorwiegend würfelförmigen Blöcken ihre eigenen 3D-Welten zusammenbauen.
Spieler können zwischen einem Überlebensmodus, bei dem Ressourcen gesammelt werden müssen, und einem "Kreativ-Modus", in dem unbegrenzte Ressourcen zur Verfügung stehen, wählen.

Zahlreiche PädagogInnen setzen Minecraft bereits auf kreative Art und Weise im Schulunterricht ein. Eine schwedische Schule hat Minecraft sogar zu einem Pflichtfach gemacht. Die SchülerInnen lernen dabei u.a. wie sie ihre virtuellen Welten mit Strom- und Wassernetzen versorgen, ihre eigenen Städte planen und Umwelteinflüsse beachten müssen.

Die Fa. Microsoft stellt ab Herbst 2015 mit Minecraft in Education ein eigenes Forum zur Verfügung, das Lehrenden weltweit eine Austauschmöglichkeit über geeignete Strategien und Best-Practice-Anwendungen bieten soll.

Minecraft lässt sich auch sehr gut mit Coding-Initiativen verknüpfen. Die OCG stellt dazu auf ihrer von Netidee geförderten Plattform www.coding4you.at entsprechendes Quellenmaterial zur Verfügung.

Um all diese Themen geht es im Minecraft in der Schule-Barcamp der OCG:

  • Minecraft in der Schule sinnvoll einsetzen
  • erste Erfahrungsberichte aus der Schule
  • Minecraft im Geografie-Unterricht einsetzen
  • Minecraft und Mathematik, Physik und Chemie
  • Mit Minecraft historische Bauwerke nachbauen
  • Selbst erstellte Minecraft-Objekte mit dem 3D Drucker drucken
  • Einstieg in die Minecraft Programmierung mit Blockly, JavaScript, Python oder Java
  • u.v.a.m.

Deine Ideen dazu sind gefragt...

Ablauf

1. Tag (9. Oktober 2015)

15:00 – 16:00: Barcamp Kaffee mit Gelegenheit zum Kennenlernen und Netzwerken
16:00 – 17:00: Vorstellung des Programmvorschlags und Ablauf der beiden Veranstaltungstage
17:00 – 19:00: Workshops
ab 19:00: Abendessen

2. Tag (10. Oktober 2015)

09:00-10:00: Frühstück
10:00-12:00: Workshops
12:00-13:00: Mittagessen
13:00-15:00: Workshops
15:00-15:30: Kaffeepause
15:30-17:00: Workshops
Danach: Ausklang

Die Location

Die Räumlichkeiten der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG) stehen zur Verfügung. Je nach Anzahl der Teilnehmer kann die Location individuell genutzt werden. Sie verfügt über WLAN, Beamer, Flipchart, Laptop, Screens und Klimaanlage in der Vortragsräumen.

Leibliches Wohl

Für Getränke, Frühstück, Mittag- und Abendessen wird gesorgt. Wir freuen uns aber über mitgebrachte Köstlichkeiten, die die kulinarischen Genüsse vielfältiger werden lassen.

Die Anmeldung

Bei der Anmeldung gibt der Teilnehmer bekannt, ob er als Vortragender in einer Session das Barcamp mitgestalten will oder nur als Teilnehmer seinen Beitrag leistet.
Wenn er als Vortragender agieren möchte, schickt er gleich bei der online Anmeldung den Titel der Session und einen Abstract von max. 1000 Zeichen inkl. Leerzeichen mit. Die Teilnahme ist kostenlos.

Zur Anregung

 

Eine Veranstaltung der OCG Im Rahmen der Europe Codeweek, 10. bis 18. Oktober 2015.