6. Informatiktag 2014

Kostenlose Fortbildung für Lehrende ab der Sekundarstufe
Datum: 
Montag, 29.09.2014, 09:00
Ort: 

Universität Wien, Fakultät für Informatik
Währinger Str. 29
1090 Wien

Fotoalbum des Informatiktags


 

Innovative Zugänge zur Informatikdidaktik sollen Lehrenden der ent­sprechenden Fachgebiete Informatik, Angewandte Informatik und Informations­manage­ment bzw. Medieninformatik in didaktisch gut aufbereiteter und im Unterricht verwertbarer Form zu­gänglich gemacht werden. Die Veranstaltung richtet sich an allen Lehrenden, die an Pflichtschu­len, allgemeinbildenden sowie berufsbildenden mittleren und höheren Schulen Infor­matik unterrichten, sich der Entfaltung der Digitalen Kompetenz widmen bzw. Informations­techniken im Unterricht einsetzen.

Dabei wird mit den Plenarvorträgen und Kurzworkshops mit neuen Forschungsergebnissen, mit zukünftigen IT-Qualifikationen und neuen Lehr- und Lernmethoden wie Project-based Learning ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Programm

08:00
Registrierung
 
 
09:00 - 09:20
Eröffnung
Begrüßung
Stefanie Rinderle-Ma,
Universität Wien
Eva Vetter, Zentrum f. LehrerInnenbildung d. Univ. Wien
Gerald Futschek,
OCG, TU Wien
Renate Motschnig,
Universität Wien
 
09:20 - 10:20
Tomas Pitner
Vanda Cabanova
Jan Drabek
Masaryk Universität Brünn
 
10:20 - 10:30
Kurzvorstellung der Workshops
WorkshopleiterInnen
 
10:30 - 11:00
Pause
 
 
11:00 - 12:30
Digitale Lernmaterialien für den kompetenzorientierten IT-Unterricht
Kurzvorträge mit Diskussion
 
 
Lernmaterialien von Verlagen - Das ideale Schulbuch
Waltraud Moritz,
Manz Verlag
 
 
Lernmaterialien von Lehrpersonen (Toolbox, You can make IT, Gegenstandsportale)
Stefanie Rinderle-Ma,
Universität Wien
 
 
Communitybildung zum kompetenzorientierten Informatikunterricht (MOOCs, Creative Commons)
Helmut Stemmer, BMBF
 
 
EU Projekte, LITERACY als Beispiel zur sozialen Inklusion von Jugendlichen mit Dyslexia mit IT
Renate Motschnig
Universität Wien
 
12:30 - 13:30
Mittagsimbiss
 
 
13:30 - 15:20
Interaktive Workshops
 
 
13:30 - 15:20
Block 1
2 Stunden mit Pause
 
 
Unterrichtspraxis mit digitalen Lernmaterialien, Erfahrungsaustausch, Weiterentwicklung
Hubert Egger, eLC V.
Margit Pollek, PH W. (Vortragsfolien, pdf)
Günther Schwarz, LSR OÖ (Vortragsfolien, pdf)
Christian Schrack, BMBF (Vortragsfolien, pdf)
Wo: SR3 (UG1)
ausgebucht!
HTML 5 Tutorial
Jürgen Mangler, Universität Wien
Wo: PC2 (OG1)

ausgebucht!
 
13:30 - 14:20
Block 2
1 Stunde
 
 
Embedded Systems - Raspberry Pi
Johann Stockinger, OCG
Erich Neuwirth, Universität Wien
Wo: HS1 (UG1)
Inklusion durch IT
Das LITERACY Projekt
Dominik Hagelkruys, Universität Wien

Wo: PC3 (OG1)
 
14:30 - 15:20
Block 3
1 Stunde
 
 
Arbeiten mit dem 3D Drucker
Stefan Reiböck und Stephan Pfannerer, Universität Wien
Wo: SR7 (OG1)
ausgebucht!
Pädagogische Patterns für kompetenzorientierten Unterricht
Bernhard Standl-Gruber, Universtät Wien
Wo: SR8 (OG1)

ausgebucht!
 
15:30 - 15:30
Vorträge
 
 
15:30 - 16:10
Urheberrecht und eLearning
Albrecht Haller
Rechtsanwalt
 
16:10 - 16:30
Bildungspolitische Projekte
Christian Schrack, BMBF
 
16:30 - 16:35
Verabschiedung
 
 

 


Abstract Keynote

Application development for mobile devices
Tomáš Pitner, Vanda Cabanová, Jan Drábek; Masaryk Universität Brünn

Primarily, an introduction to teaching and learning using mobile devices will be given, refering to current experience globally and with focus to the primary- and secondary school context in the Czech Republic. Secondly, the question whether the way to introduce mobile teaching and learning at a school should prefer unification of the specialized equipment (eg. tablets) or devise the freedom of the „Bring-Your-Own-Device“ concept (BYOD)  - as we currently witness in business environments – will be tackled. Further, we show an approach integrating mobile teaching/learning with school information systems. Finally, selected practical aspects from the development of mobile apps for teaching/learning will be outlined.

Über Tomas Pitner

Tomáš Pitner received his PhD from Masaryk University in 1998. As a vice-dean at the Faculty of Informatics he co-established the Association of Industrial Partners at the faculty in 2007. Currently, he is the head of the Lab Software Architectures and Information Systems. Since 2007, he is an external professor and co-supervisor at the Faculty of Computer Science, University of Vienna. Recently, he helps to foster innovative companies, start-ups and mentoring young firms at the Center for Research and Innovation in IT (CERIT) at Masaryk University.
 

Über Vanda Cabanova

Vanda Cabanová finishes her Master studies at Masaryk University, Faculty of Informatics in the area of mobile application development and teaches an optional course on Android programming.

 

Über Jan Drabek

Jan Drábek is a student at Masaryk University, Faculty of Informatics currently finishing his Master degree. At the same time, he works for EDOOKIT, a start-up company developing information systems for schools.

 


Abstract Interaktive Workshops

Arbeiten mit dem 3D Drucker
Stefan Reiböck und Stephan Pfannerer, Universität Wien

Der Bereich des Additive Manufacturing und Rapid Prototyping spielt bereits heutzutage eine wichtige und zentrale Rolle in Forschung, Entwicklung und Industrie. Die aufbereiteten Unterrichtsmaterialien dieses Moduls geben anhand des Entwicklungsprozesses im Bereich des 3D-Printing eine Einführung und einen Einblick in grundlegende Arbeitsschritte, Gestaltungsprozesse, Objektmodellierung bis hin zur Erstellung und Vorbereitung 2-dimensionaler und 3-dimensonaler Objekte für den 3D-Druck. Unter Einsatz der OpenSource Software OpenSCAD und Inkscape sollen Entwicklung und Zusammenhänge zwischen einzelnen Prozessschritten vorgestellt und geübt werden. Abschließend wird der 3D-Druck selbst detailliert behandelt und eine Anleitung zum 3-dimensionalen Druck zur Verfügung gestellt.