Kamingespräch mit Erich Neuwirth

Datum: 
Mittwoch, 01.06.2016, 17:30
Ort: 

Österreichische Computer Gesellschaft
Wollzeile 1
1010 Wien
 

Thema: 
Was leisten Wahlhochrechnung und Wählerstromanalyse?

OCG Kamingespräche

mit Erich Neuwirth, Universität Wien

 

Programmablauf

17:30
Begrüßung und einleitende Worte

17:35
Vorstellung von Erich Neuwirth durch Reinhard Goebl, OCG Past-Präsident
 

17:45
Was leisten Wahlhochrechnung und Wählerstromanalyse?
Urformen von Predictive Analytics und Statistical Modeling
Erich Neuwirth, Universität Wien

18:15
Diskussion

Danach Get-together

Was Sie erwartet

Erich Neuwirth hat von 1986 bis 1996 die statistischen Wahlhochrechnungen und Wahlanalysen des ORF und danach die des Innenministeriums betreut.
Er wird die Grundlagen und statistische Methodik der Verfahren erläutern und abschließend auch die entsprechenden Analysen der Bundespräsidentenwahl präsentieren. Er wird auch die Unterschiede zwischen auf Umfragen beruhenden Prognosen und auf bereite ausgezählten Ergebnissen beruhenden Wahlhochrechnungen erläutern.
Ein historischer Überblick über die Entwicklung der Methodik der Wahlhochrechnung wird ebenfalls Teil der Präsentation sein.
Wie immer bei den Kamingesprächen gibt es ausreichen Gelegenheit für Fragen an und Diskussionen mit dem Vortragenden.

Über Erich Neuwirth

ao. Univ.-Prof. i.R. Dr. Erich Neuwirth war vor seinem Ruhestand Leiter des Fachdidaktikzentrums für Informatik an der Universität Wien.
Er ist promovierter Mathematiker und habilitierter Statistiker.
Schon ab Mitte der 80er-Jahre forcierte er die Informatik- und IKT-Ausbildung für LehramtskandidatInnen.
Er war Gastprofessor in den USA und in Japan und war einer der Mitinitiatoren des Lehramtstudiums Informatik. Aus seiner ursprünglich für die Lehre entwickelten Software zur Verbindung von Excel und dem Statistik-Programm R ist mittlerweile ein von vielen internationalen Firmen eingesetztes, kommerzielles Produkt geworden. Sein Multimedia-Projekt Musikalische Stimmungen, das Informatik, Musik und Mathematik verbindet, gewann den European Academic Software Award.