OCG Horizonte April 2015

Datum: 
Dienstag, 14.04.2015, 18:00
Ort: 

Österreichische Computer Gesellschaft, Wollzeile 1, 1010 Wien

Vortragende/r: 

Jörg Reitterer, TriLite Technologies GmbH

Thema: 
3D ohne Brille - Made in Austria

Abstract

3D ohne Brille für Outdoor-Großformat-Displays wie z.B. am New York Times Square – diese Vision konnte das österreichische Start-up TriLite Technologies in Kooperation unter anderem mit drei Instituten der Technischen Universität Wien realisieren. Nach drei Jahren intensiver Forschung und Entwicklung konnte das Konzept anhand eines Prototypen erfolgreich demonstriert werden. Jörg Reitterer, einer der Erfinder dieser Technologie, schildert den Weg von der Idee bis hin zur Realisierung.

 


Über Jörg Reitterer

Jörg ReitererJörg Reitterer ist F&E Ingenieur beim österreichischen Start-up TriLite Technologies GmbH und einer der Erfinder einer neuartigen Technologie zur Darstellung von dreidimensionalen Bildinhalten auf Großformat-Displays für den Outdoor-Bereich.


Er schloss 2008 das Bachelorstudium Elektrotechnik und 2010 das Masterstudium Telekommunikation an der Technischen Universität Wien ab, beide mit Auszeichnung. Derzeit arbeitet er an seiner Dissertation auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik, welche von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG im Rahmen des "Young Expert" Programms für DoktorandInnen in Unternehmen gefördert wird. Neben dem Ehrenring der HTL Mödling und mehreren Leistungsstipendien der Technischen Universität Wien, erhielt er für seine Diplomarbeit den GIT-Preis 2011 des Österreichischen Verbandes für Elektrotechnik sowie den zweiten Platz des INiTS Awards 2011 in der Kategorie Informations- und Kommunikationstechnologie.


Von 2008 bis 2010 war er am Institut für Nachrichtentechnik und Hochfrequenztechnik der Technischen Universität Wien mit der Entwicklung und Charakterisierung von Leiterplatten mit integrierten optischen Interconnects beschäftigt. Von 2010 bis 2011 war er am gleichnamigen Institut an der Forschung und Entwicklung von Interference Alignment Verfahren im Mobilfunkbereich beteiligt. Seit 2011 ist er im österreichischen Start-up TriLite Technologies mit der Forschung und Entwicklung eines neuartigen Großformat-Laserdisplays für den Outdoor-Bereich beschäftigt, auf welchem dreidimensionale Bildinhalte ohne Hilfsmittel wie z.B. 3D-Brillen dargestellt werden können. Parallel dazu arbeitet er am Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme der Technischen Universität Wien an seiner Dissertation.

Unsere Kooperationspartner