OCG Horizonte Juni 2015

Datum: 
Donnerstag, 18.06.2015, 18:00
Ort: 

Österreichische Computer Gesellschaft
Wollzeile 1, 1. Stock
1010 Wien
 

Vortragende/r: 

Mag. Dr. Hannes Leo, Geschäftsführer, cbased

Thema: 
Digitale Agenda Wien: Die Strategie, die aus der Crowd kam?!

Abstract

Wien ist eine der lebenswertesten Städte weltweit, möchte das auch bleiben, will aber jetzt noch smarter werden. Verlangt das, dass man Entwicklungsstrategien in Zukunft mit den BürgerInnen macht? Muss man diese schon vorab einbeziehen, wenn es um Fragen zur Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft, neue Dienstleistungen der Stadtverwaltung, den Wirtschaftsstandort u.ä. geht. Diese Themen und die Ergebnisse des Strategieprozesses zur Digitalen Agenda Wien werden im Rahmen dieses Vortrags behandelt.

 


Über Mag. Dr. Hannes Leo

Hannes Leo ist seit Juni 2010 Mitgründer und Geschäftsführer von cbased (Community Based Innovation Systems GmbH - www.cbased.com) und entwickelt in diesem Rahmen innovative online Entscheidungsprozesse, die verstreutes Wissen effizient hereinholen und Lösungsmöglichkeiten für kontroversielle Probleme erarbeiten. Die bisherige Entwicklungsarbeit hat zum Aufbau von www.discuto.io einer für alle offenen Entscheidungsplattform und zwei Patenten gemeinsam mit Alfred Taudes in den USA geführt.
Gleichzeitig arbeitet er als wirtschaftspolitischer Berater für nationale und internationale Auftraggeber. In diesem Rahmen analysiert er seit mehr als 25 Jahren Innovationsaktivitäten in Volkswirtschaften, Sektoren und Unternehmen. Die Arbeitsschwerpunkte sind Innovations, Industrie, Forschungs- und Technologiepolitik, die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft, Creative Industries und internetbasierte Entscheidungsprozesse.
Hannes Leo begann seine berufliche Karriere nach dem Studium der Handelswissenschaften am österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo, 1990 - 2007), wo er unter anderem für einige Großprojekte (z.B. Wettbewerbsbericht der GD Unternehmen, Sectoral Innovation Watch, tip) zuständig war, den Forschungsbereich Industrieökonomie, Innovation und internationaler Handel koordiniert hat, sowie zwischen 2005 und 2007 stellvertretender Leiter war. Von Jänner bis April 2008 war er Geschäftsführer am IZA (Institut zur Zukunft der Arbeit) in Bonn.
Hannes Leo ist Delegierter bei der Konsultativen Kommission für Industriellen Wandel (CCMI) des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses und Mitglied des UNECE (United Nations Economic Committee for Europe) „Team of Specialists on Innovation and Competitiveness Policies“ (TOSICP).
Hannes Leo war Gastforscher am SPRU (Science Policy Research Unit, University of Sussex, Brighton, 1994), am Istituto di Studi sulla Ricerca e Documentazione
Scientifica, (CNR, Rome, 1995), bei OFTEL (Office of Telecommunications, London, 1996) und an der University of California, Berkeley (Prof. Varian, 2001).

Unsere Kooperationspartner