OCG Horizonte März

Datum: 
Mittwoch, 01.03.2017, 18:00
Ort: 

Österreichische Computer Gesellschaft
Wollzeile 1
1010 Wien

Vortragende/r: 

Dr. techn. Annette Mossel, Interactive Media Systems Group, TU Wien

Thema: 
Virtuelle Realität: Über die physische Grenzen hinweg


Abstract

Virtuelle Realität: Über physische Grenzen hinweg

Die Erwartungshaltung an Virtual Reality (VR) -Umgebungen in verschiedenen Anwendungsgebiete ist sehr hoch. Allerdings gibt es eine Reihe von Herausforderungen sowohl an die Forschung wie auch an die Industrie, um den Einsatz von virtuelle Realität erschwinglich und stabil zu machen. In ihrem Vortrag spricht Annette Mossel zwei große Herausforderungen an: 1) das Begehen von sehr großen virtuellen Welten und 2) die Erstellung großer 3D-Szenarien auf Basis realer Umgebungen. Während die aktuellen Hardwareprodukte (z. B. Facebooks Oculus Rift, HTC Vive) mit Head-Displays und Tracking-Systemen ein eindrucksvolles Erlebnis bieten, sind die AnwenderInnen immer noch auf einen kleinen physischen Raum (4x4m) beschränkt, in dem sie mit der virtuellen Welt interagieren können.
Um zu zeigen, dass  die derzeitigen Einschränkungen überwunden werden können, wird das Projekt "ImmersiveDeck" präsentiert. Es ermöglicht große begehbare virtuelle Umgebungen für mehrere Benutzer und ist gleichzeitig erschwinglich und anpassungsfähig. Durch neuartige Ansätze werden die Grenzen des physischen Raumes überwunden, um unendlich große virtuellen Umgebungen zu ermöglichen.
Das zweite Projekt "Immersive Exploration von Remote-3D-Umgebungen" zeigt neuartige Ansätze, um die aktuellen Einschränkungen bei der Erstellung von 3D Rekonstruktionen großer realer Umgebungen sowie bei der Zusammenarbeit über weite Entfernungen hinweg innerhalb dieser virtuellen Umgebung zu überwinden. Die neu entwickleten Techniken ermöglichen das Erkunden von realen 3D-Rekonstruktionen während sie an einem entfernten Standort erstellt werden.

Beide Projekte eröffnen neue Möglichkeiten für eine breite Palette von Anwendungen wie Unterstützung bei der Suche und Rettung, Ferninspektionen, Schulungen, Tourismus und Unterhaltung.

Über Annette Mossel

Annette Mossel

Annette Mossel verfügt über mehr als 8 Jahre Erfahrung in der Forschung und Entwicklung in der virtuellen und erweiterten Realität mit einem Forschungsschwerpunkt auf 3D-Lokalisierung und 3D-Mensch-Computer-Interaktion. Sie promovierte im Jahr 2014 mit den höchsten Auszeichnungen der Technischen Universität Wien, zuvor war sie am Fraunhofer Institut für Computergrafik (Deutschland) und am MIT Media Lab (USA) tätig. Annette Mossel veröffentlichte mehr als 20 wissenschaftliche Publikationen und Patente und ist ein aktives Mitglied der weltweiten Virtual and Augmented Reality-Community. "Sie ist Gutachterin der wichtigsten internationalen wissenscghaftlichen VR / AR-Konferenzen und Fachzeitschriften (IEEE Virtual Reality, IEEE Internationales Symposium über Mixed and Augmented Reality  (ISMAR), 3DUI, SIGCHI). Seit 2015 berät Annette internationale Start-ups des IKK-Inkubators Tandem Launch in Montreal, Kanada" und unterstützt die Wiener VR-Entwicklergemeinschaft.