Vermessung des Ich: Welche Rolle spielen in Zukunft Self-Tracking und Wearables Technologien?

Am 24. Juni 2014 lädt die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) zu den OCG Horizonten mit Florian Schumacher in Wien. Eintritt frei

Wohin geht es mit der Bewegung zur Selbstvermessung? Welche Chancen entstehen durch das Messen, Speichern und Auswerten von Körperdaten über spezielle Programme und das Tragen von Kleinstcomputern nah am eigenen Körper?  Mit dieser Bewegung sind nicht nur neue Chancen für Gesellschaft, Forschung und Entwicklung verbunden, sondern auch Ängste und Befürchtungen. Self-Tracking Tools und Wearables stehen im Mittelpunkt in der nächsten OCG Horizonte Veranstaltung am 24. Juni in Wien. Florian Schumacher, Berater und Gründer von Quantified Self Deutschland und Trendscout der Wearable Technologies AG gibt in seinem Vortrag Einblicke in die Erfassung und Nutzung persönlicher Daten und berichtet über aktuelle Trends und Entwicklungen.

Termin und Ort:

Dienstag, 24. Juni 2014, 18 Uhr

Österreichische Computer Gesellschaft (OCG), Wollzeile 1, 1010 Wien

Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenlos, Anmeldung unter www.ocg.at/horizonte (Akkreditierung für Journalisten per E-Mail, siehe Rückfragehinweis.)

Referent:

  • Florian Schumacher ist Berater, Gründer von Quantified Self Deutschland und Trendscout der Wearable Technologies AG. Der Ingenieur und ausgebildete Design Thinker unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung und Implementierung digitaler Sport- Gesundheits- und Wellness-Produkte.

Über OCG Horizonte:

OCG Horizonte ist eine kostenlose Veranstaltungsreihe der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG). Einmal im Monat diskutieren profilierte Experten aktuelle IT Themen und Trends. Kooperationspartner der Netzwerkveranstaltungen sind AUSTRIAPRO und der IT-Cluster der Wirtschaftsagentur Wien.

Donnerstag, 12.06.2014