40 Jahre OCG

Die ersten vier Jahrzehnte im Zeitraffer


Über die Website Jubiläumsspecials

Was Sie erwartet

Wir führen Sie durch unsere Geschichte! In den nächsten Monaten präsentieren wir Ihnen auf dieser Website einen Einblick in 40 Jahre Vereinsgeschichte. Für jedes Jahr haben wir einige Dokumente ausgewählt, die unsere Aktiviäten exemplarisch beleuchten.

Haben Sie selbst noch Dokumente, Bilder, Tonaufzeichungen oder Videos zu Hause, die Sie mit uns teilen möchten? Gerne unterstützen wir Sie gegebenenfalls bei der Digitalisierung und binden Ihre Erinnerungen dazu auf der Website ein.

Teilen Sie Ihre Erinnerungen mit uns!

Aktuell

1980

Jubiläumsspecials

Unseren OCG Mitgliedern bieten wir im Jubliäumsjahr spezielle Services.
Für jeden Monat haben eine kleine Überraschung für Sie vorbereitet.

Juli / August / September

App-Building Software 10% ermäßigt

Mit dem aionav App-Studio können Sie anspruchsvolle Apps für iOS und Android ohne Programmierung selbst erstellen!

Logo: aiovav - app your passion

Ob für Firmen, Organisation oder private Zwecke sind aionav Apps das individuelle und erfolgreiche Informations-, Schulungs- und Marketinginstrument.
Der Preis einer App für Android iOS richtet sich nach der Grösse und Funktionalität der App, bzw. dem Verwendungszweck und liegt zwischen 980.- bis 4980.-. Als OCG Mitglied erhalten Sie 10% Ermäßigung auf das Softwarepaket.

Was ist zu tun?

  • Überlegen Sie sich zunächst, was Ziel und Inhalt Ihrer App sein soll.
  • Sehen Sie sich in den jeweiligen App Stores aionav Apps an.
  • Sie haben am 22. September 2015 bei einem Termin der OCG Horizonte mit Ulrich Walder bei einer Präsentation des aionav App-Studio direkt Kontakt aufzunehmen.
  • Oder kontaktieren Sie uns und wir stellen den Kontakt her.


Kontakt

Juni / Juli

Sommerflohmarkt

Zur Umsetzung unserer Schulprojekte und Workshops benötigen wir ständig neues Anschauungsmaterial. Um Platz für Neues zu schaffen, bieten wir unseren Mitgliedern Einiges davon zu günstigen Preisen an. Der Erlös wird in den Ankauf von neuen Materialien investiert.

Sehen Sie sich nebenstehende Liste durch - wenn Sie etwas interessiert senden Sie uns bitte ein E-Mail.
Sollte es mehrere Interessenten für die Bestände geben gilt: FIRST COME - FIRST SERVE.

Wegen Abholung / Versand kontaktieren wir Sie persönlich!



Anfrage senden

Was wir anbieten:

  • 1 Stück LEGO Mindstorms Education NXT-Roboterbausatz Nr. 9797:
    € 150.- (437 Teile, Ungebraucht, vollständig)
  • 1 Stück LEGO Mindstorms Education NXT-Roboterbausatz Nr. 9797:
    € 50.- (437 Teile, Ungebraucht, aber OHNE BRICK (Prozessor) - Ideal als Ersatzteillager)
  • 2 Stück Roboter 4WD Mini-Q von DFROBOT:
    á € 50.- (Diese Roboter sind Arduino-kompatibel - Arduino im Set nicht enthalten!)
  • 1 Stück 3D-Drucker RepRap Mendel Prusa:
    € 150.- (Fertig zusammengebaut, muss nur noch kalibriert werden)
  • 1 Stück 3D-Laser-Scanner-Bausatz FabScan:
    € 50.- (Der Scanner ist fast fertig zusammengebaut, nur die Software-Installation und die Kalibrierung muss noch ergänzt werden. Inklusive Arduino und Aufsteck-Shield, aber ohne Webcam. Siehe: https://hci.rwth-aachen.de/fabscan

Mai / Juni

Wir verbessern Ihr Portrait

Kennen Sie die Situation: Sie brauchen auf die Schnelle ein digitales Portraitfoto und haben nichts passendes in Ihrem Bildarchiv?

Seien Sie das nächste Mal vorbereitet: Senden Sie uns ein Bild von sich und wir verbessern es für Sie!
Unser Bildbearbeitungsexperte Johann Stockinger wird sich persönlich bemühen, das Beste aus Ihrem Schnappschuss, Urlaubsfoto, etc. herauszuholen und Ihnen ein präsentables Portraitfoto zu basteln

Was ist zu tun?

Senden Sie und ein Bild mit dem Sie nicht so ganz zufrieden (möglichst hochauflösend) sind und Johann Stockinger macht sich an die Arbeit.
Nach wenigen Tagen erhalten Sie drei verbesserte Versionen zurück und sind damit gerüstet für die nächsten Anforderungen...

Bild senden

April / Mai

IMAGINE15

Die Konferenz IMAGINE15 versammelt österreichische Spitzenleistungen in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Anwendungen mit Blick in die Zukunft. Durch interaktive, kreative und informative Elemente eröffnen sich dabei faszinierende neue Perspektiven auf die Welt der IKT.

So fügen sich auf der IMAGINE15 die spannendsten Aspekte aktueller technologischer Entwicklungen zu einem großen Bild unserer Zukunft zusammen. Die Anmeldung für die IMAGINE15 startet am 22. April 2015. Tickets kosten EUR 50,- bzw. EUR 20,- für Studierende und SchülerInnen.

Für unsere Mitglieder gibt es 10 kostenlose Tickets für die IMAGINE15 - die schnellsten Einsendungen werden berücksichtigt.

Ticket anfordern
IMAGINE15 Logo

Wann: 11. Juni 2015
Wo: Metro Kino, Johannesgasse 4, 1010 Wien
Save the Date

IMAGINE15 Website

März / April

Herbert W. Franke - Einsteins Erben

Werke des österreichischen Science Fiction-Autors und Künstlers Herbert W. Franke sind von 21. März bis 14. Juni 2015 in Linz bei der Ausstellung Serendipidät. Kunst zwischen Programm und Zufall zu sehen. Ein Exemplar eines literarischen Werkes Frankes ist unser Mitgliederspecial für März / April: Die Kurzgeschichtensammlung Einsteins Erben (Band 41 aus Suhrkamps Phantastischer Bibliothek) wurde im Jahr 2012 als Reprint neu aufgelegt.

Sie können Ihr Exemplar aus einem kleinen Restbestand der Auflage kostenlos bei der OCG anfordern - solange der Vorrat reicht. Senden Sie uns die gewünschte Lieferadresse in einem kurzen E-Mail oder kommen Sie kurz vorbei und nehmen das Buch einfach mit.

Buch anfordern
Cover: Einsteins Erben, Herbert W. Franke
Teil des Inhalts: Einsteins Erben, Herbert W. Franke

Februar / März

Virtuelle OCG Laufmeisterschaften

Nach dem Motto IT in Bewegung haben Sie die Möglichkeit, sich an der Virtuellen Laufmeisterschaft der OCG zu beteiligen. Auf dem Portal www.laufliga.net werden Ihre Laufergebnisse nach einem innovativen Algorithmus in Leistungspunkte umgerechnet, die von Alter, Geschlecht und der Laufdistanz abhängen. Der Algorithmus ist für Personen zwischen 15 und 70 Jahren optimiert.
Die besten drei Läufe in der Zeit vom 1. März bis 31. Oktober 2015 werden für die Gesamtwertung herangezogen.

Weitere Informationen

Was ist zu tun?

  • Registrieren Sie sich kostenlos auf www.laufliga.net.
  • Fordern Sie bei uns Ihr Passwort an, um unserer Vereinsmeisterschaft beitreten zu können.
  • Tragen Sie Ihre Laufergebnisse ein.
  • Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Heinz Zemanek-Lauf-Gedächtnismedaille.
  • Für die ersten 10 bereiten wir weitere attraktive Preise vor.
Passwort anfordern

Jänner / Februar

Wir sichern Ihre Daten

Haben sich bei Ihnen eine Menge Daten (Bilder, Videos, Dokumente,...) angesammelt, die Sie gerne sichern möchten?
Kommen Sie zu uns - wir brennen Ihre privaten Daten auf eine permanente Blue-Ray von M-DiscTM!

Was ist zu tun?

Sagen Sie uns, wann Sie Ihre Daten vorbeibringen können. Bitte informieren Sie uns vorab, auf welchen Datenträgern Sie die Daten liefern und wie groß die Datenmenge ist (max. 50 GB / Person). Die Dauer der Sicherung hängt von der Datenmenge ab - gerne verkürzen wir Ihnen die Wartezeit mit einer Tasse Kaffee, oder Sie holen die gesicherten Daten bei einer andern Gelegenheit wieder ab. Laufzeit: Mitte Jänner bis Mitte Februar

E-Mail

1980


Werbung für den ersten Jugendprogrammierwettbewerb

Der erste Jugendprogrammierwettbewerb wird mit dieser netten Graphik beworben. Über 300 SchülerInnen aus 42 Schulen haben dazu Projekte eingereicht.

Informatikanteile im österreichischen Bildungssystem

Aus dieser tabellarischen Übersicht kann man den Anteil an EDV- und Informatikstunden in Österreichs Schulen anno 1980 ablesen.

Im Jahr 1980 startete bei der Herausgabe der OCG Schriftenreihe die Zusammenarbeit mit dem Oldenbourg Verlag. Hier die vier Bände, die in diesem Jahr neu erschienen sind:

OCG Schriftenreihe Band 9

Band 9 der OCG Schriftenreihe: Wechselwirkungen zwischen Mathematik und Informatik, hrsg. von Willibald Dörfler und Helmut Schauer

OCG Schriftenreihe Band 10

Band 10 der OCG Schriftenreihe: Makroökonomische Analyse des Informationssektors, hrsg. von Ingo Schmoranz, u.a.

OCG Schriftenreihe Band 7

Band 7 der OCG Schriftenreihe: Informatik in der Schule, hrsg. von Helmut Schauer und Michael Tauber

OCG Schriftenreihe Band 8

Band 8 der OCG Schriftenreihe: EDV-Markt- und Vertragssituation in Österreich, hrsg. von Georg Becker, Fritz Neeb, u.a.

1979


Veranstaltung zur Schulinformatik

Informatik soll auch in der Schule unterrichtet werden. Diesem Ziel dient die Veranstaltung Informatik in der Schule, 21. bis 23. Mai 1979 in Passau.

Aufruf zur Jugendweltmeisterschaft im Programmieren

Die IFIP ruft zu einer Jugendweltmeisterschaft im Programmieren auf und als nationale Vertreterin übernimmt in Österreich die OCG die Organisatioin - daraus wird unser Jugendprogrammierwettbewerb entstehen.

OCG Mitgliederstatistik 1979

Bei der Generalversammlung am 30. Mai 1979 gab es in der OCG 17 institutionelle und 443 Einzelmitglieder.

Internationaler Einkommensvergleich für EDV-Beschäftigte

Erwin Surböck und Fred Margulies haben sich die Mühe gemacht, die damaligen Einkommen von MitarbeiterInnen der EDV-Branche international zu vergleichen.

Die Buchneuerscheinungen des Jahres

OCG Schriftenreihe Band 4

Band 4 der OCG Schriftenreihe: Graphische Datenverarbeitung, hrsg. von Johann Weiss

OCG Schriftenreihe Band 5

Band 5 der OCG Schriftenreihe: Synchronisation in Prozessystemen, hrsg. von Peter Hruschka u.a.

OCG Schriftenreihe Band 6

Band 6 der OCG Schriftenreihe: Prinzipien des Übersetzerbaus, hrsg. von Manfred Brockhaus u.a.

OCG Arbeitskreis Bildschirmtextähnliche Systeme gegründet

Hermann Maurer gründet den OCG Arbeitskreis Bildschirmtextähnliche Systeme.

OCG Zweigstelle in Graz

Aus einer Kooperation mit Hermann Maurers Institut für Informationsverarbeitung an der TU Graz wird im Laufe der Zeit ein Zweigstelle der OCG.

1978


Fachtagung Berichte aus den Informatikinstituten

Ein Auszug aus der Computerstatistik 1978: Die Zahl der Rechenanlagen in Österreich ist noch überschaubar.

Band 3 der OCG Schriftenreihe

Software-Entwurfsmethoden, herausgegeben von Peter Rechenberg et.al, erscheint als Band 3 der OCG Schriftenreihe.

Fachtagung Berichte aus den Informatikinstituten

Die jährliche Fachtagung Berichte aus den Informatikinstituten trägt zur Entwicklung des noch jungen Studienfaches bei.

Informationsaustausch: Konferenzunterlagen werden weitergegeben

Ein wichtiges Instrument zum Informationsaustausch: Konferenzteilnehmer stellen ihre Unterlagen allen OCG Mitgliedern zur Verfügung.

Die Öffnungszeiten der OCG verbessern sich

Nun schon täglich geöffnet: Das OCG Sekretariat.

Stellungnahme für ein Datenschutzrecht in Österreich

In einer Stellungnahme fordert die OCG die Einführung eines Datenschutzrechts.

OCG Klubabend mit P. A. Samet

Austausch mit anderen Computergesellschaften beim OCG Klubabend am 9. Juni 1978: P. A. Samet von der British Computer Society (BCS) war zu Gast

wichtige Eigenschaften für EDV Personal

Schon damals beschäftigt die Frage: Welche Eigenschaften sollen InformatikerInnen idealerweise mitbringen? Was kann geschult werden?

1977


OCG Mitgliederstatistik und Vorstand 1977

Der OCG Vorstand nach der Wahl bei der OCG Generalversammlung am 17. Juni 1977. Die Mitgliederstatistik:
330 Einzelmitglieder und 13 institutionelle Mitglieder. Wenige Tage danach konnte die ADV als 14. institutionelles Mitglied begrüßt werden.

Sprechstunden im OCG Sekretariat

Mit einer Teilzeitkraft sind auch schon Öffnungszeiten für das OCG Sekretariat möglich!

Der erste Band der OCG Schriftenreihe

Der erste Band der OCG Schriftenreihe erscheint: Herwig Kampl, Maria de Pellegrini und Norbert Rozsenich publizieren eine Liste der Zeitschriften auf dem Gebiet der Informations- und Datenverabeitung.

Statistik aus der Studie Analyse des Bedarfs an Informatikern in Österreich

Im zweiten Band der OCG Schriftenreihe wird die von Prof. Manfred Brockhaus durchgeführte Studie Ermittlung des Bedarfs an akademisch ausgebildeten Fachleuten der Datenverarbeitung (Informatik) in Österreich veröffentlicht. Die damaligen Absolventenzahlen in der neuen Studienrichtung waren noch sehr gering!

OCG Sekretariat

Ein eigenes Sekretariat für die OCG: Die Adresse ist Garnisongasse 7, im 9. Wiener Gemeindebezirk.

Österreichs Vertreter in der IFIP

Seit der Gründung vertritt die OCG Österreich in der IFIP. Hier die Mitarbeiter den technischen Ausschüssen.

1976


Der erste Folder der OCG

Die OCG stellt sich in einem ersten Folder vor

Veranstaltungskalender

Ein wichtiger Teil jedes OCG Mitteilungsblattes: der Veranstaltungskalender

Neuer OCG Präsident Wilhelm Frank

Heinz Zemanek wird 1976 IBM Fellow und übersiedelt nach Deutschland. Wilhelm Frank übernimmt das Präsidentenamt bei einer ao. Generalversammlung am 29. Oktober 1976.

Bericht bei der 2. Generalversammlung der OCG

Mitgliederstatistik 1976:
241 Einzelmitglieder, 11 Juristische Mitglieder und 13 Institutionelle Mitglieder

OCG Klubabend

Den ersten Geburtstag feiert man mit einem Klubabend zum Thema Dem Kleincomputer gehört die Zukunft

Computerstatistik 1975

Aktuelle Computerstatistiken werden veröffentlicht.

1975 - Das Gründungsjahr


OCG Vorstandsmitglieder 1975

Der Mitglieder des ersten Vorstandes

Erste Presseberichte - hier Computerzeitung

Die Presse berichtet: Ein Beitrag aus die Computerzeitung vom 14. Mai 1975.

Die erste OCG Adresse

Büro gab es zunächst noch nicht. Die Geschäfte wurden vom Office des Generalsekretärs Alfred Berger aus geführt.

Die erste OCG Veranstaltung

Erste Veranstaltungen werden angeboten.
Berichten zufolge nahmen an diesem Event zum Thema Informatik - Entspricht die Ausbildung den Berufserfordernissen mehr als 300 Personen teil. OCG Präsident Heinz Zemanek moderierte eine Paneldiskussion mit Manfred Brockhaus, Christiane Floyd und Walter Knödel.

OCG Gründungssitzung am 4. März 1975

Die Gründungssitzung am 4. März 1974 fand in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften statt und es gab sogar eine Grußadresse der damaligen Wissenschaftsministerin Herta Firnberg.

Aufnahmeantrag Heinz Zemanek

Aufnahmeantrag von Prof. Heinz Zemanek - damals noch Direktor des IBM Laboratoriums Wien

Ein erste OCG Logo-Entwurf

Vor der Vereinsgründung: Das OCG Mitteilungsblatt 0 erscheint im Jänner 1975. Über das Logo ist man sich da noch nicht ganz im Klaren...

OCG Mitteilungsblatt 1/1975

Im Mai 1975 kann man das heutige OCG Logo schon erkennen.