NETZINTELLIGENZ – Die Zukunft der Vernetzung (NET-IT)

 

Hintergrund

Vernetzung ist allgegenwärtig in modernen IT Infrastrukturen, Arbeitsprozessen und dem persönlichen täglichen Leben. Neben der Forderung nach hohem Durchsatz, geringer Verzögerung und einer permanenten Verfügbarkeit des Netzwerks, öffnen sich traditionell geschlossene Systeme, etwa aus dem Bereich der eingebetteten Systeme, allgemeinen Standardnetzwerktechnologien im Bereich Smart Home, Smart City und Straßenverkehr.  Zeitgleich machen Netzwerke und vernetzte Systeme verstärkt Gebrauch von den im Netzwerk selbst generierten Daten und der Signalisierungsinformation und erlauben flexiblere Ansätze basierend auf Paradigmen wie SDN (Software Defined Networking) und Edge Networking / NFV (Network Function Virtualization). Wir sind überzeugt, dass Netzwerke von dieser aktuellen Eigendynamik profitieren können und insbesondere Methoden der Datenanalyse und des maschinellen Lernens nutzen, bzw. auch einen Beitrag zu diesen spannenden Feldern liefern können. 

 

Vision und Mission 

 
Der Arbeitskreis NET-IT stellt eine Plattform zur Verfügung, die für alle Forscher/innen und Praktiker/innen offen ist, die eine Begeisterung für die Entwicklung neuer Netzwerktechnologien mitbringen und die Zukunft vernetzter Systeme mitgestalten wollen. Die Aktivitäten des Arbeitskreises zielen darauf ab, die Mitglieder selbst zu vernetzen. Dazu informiert NET-IT über die fachliche Expertise der Mitglieder und deren Gruppen, disseminiert neue Resultate und fördert damit deren Verbreitung, stellt ein Forum zur Diskussion und Reflexion bahnbrechender Ideen und Trends zur Verfügung und unterstützt nationale und internationale Kooperationen und gemeinsame Projektvorhaben.  Das Ziel des Arbeitskreises ist, einen Kompetenz-Cluster für Netzwerk Forschung in Österreich zu etablieren mit engen Kontakten zu internationalen Partnergruppen.  
Aktivitäten
 
Um die Ziele zu erreichen, fokussiert NET-IT auf folgende Aktivitäten (offene Liste):
•    Organisation von zwei jährlichen Treffen zusammen mit Seminaren oder Tutorials
•    Aufsetzen passender Kanäle in sozialen Medien zur einfachen Vernetzung
•    Roadmap für Forschung und Entwicklung zukünftiger Netzwerke
•    Austausch und Kurzaufenthalte von Forschern/innen und Zusammenarbeit
•    Auswertung der Ausbildungssituation im Netzwerkbereich an Universitäten und in Schulen
•    Herstellung von Kontakten zu internationalen Partnerorganisationen
  

Themengebiete (offene Liste)

 
Der Arbeitskreis ist inhaltlich für alle Netzwerkthemen und Kommunikationstechnologien offen, ohne Einschränkung auf eine Netzwerkschicht. Unsere Inhalte orientieren sich an Trends und neuen Ansätzen, eine Auswahl möglicher Themen ist:
 
•    Daten-getriebene Netzwerke: Datenanalyse, maschinelles Lernen, Anticipatory Networking
•    Software-Defined Networks (SDN): Technologien und verteilte Algorithmen
•    Netzwerke mit geringer Latenzzeit (für neue Smart-x Umgebungen)
•    Sicherheitslösungen für Netzwerke und vernetzte Systeme: traditionelle, sowie Sicherheitslösungen für Cyber-Physical Systems (CPS)
•    Limitierungen durch den Frequenzbereich und mögliche Verwendung neuer Frequenzbereiche durch drahtlose Kommunikationstechnologien
•    Kontext-sensitive vernetzte Systeme, die sich an die Umgebung – den Kontext – anpassen und dafür Information über den Kontext verwenden
•    Werkzeuge zur Leistungsanalyse von vernetzten Systemen inklusive Monitoring Tools, Selbstdiagnose, und Modellrechnungen
•    Neue und alternative Netzwerkmethoden, wie, von der Natur inspirierte Algorithmen und Methoden der Selbstorganisation, Delay-Tolerant Networks und Anwendung der Komplexitätstheorie und Netzwerkforschung
•    Fortschritte in Kommunikationstechnologien, wie 5G, Internet of Things (IoT), LoRaWAN, etc.
•    Applikationsfelder von Netzwerken, wie E-Grid, smarte Städte, smarte Produktion, smartes Wohnen, smarte Gebäude, intelligentes Transportwesen und autonomes Fahren, Drohnennetzwerke, etc.
 

Aktivitäten

 
Um die Ziele zu erreichen, fokussiert NET-IT auf folgende Aktivitäten (offene Liste):
•    Organisation von zwei jährlichen Treffen zusammen mit Seminaren oder Tutorials
•    Aufsetzen passender Kanäle in sozialen Medien zur einfachen Vernetzung
•    Roadmap für Forschung und Entwicklung zukünftiger Netzwerke
•    Austausch und Kurzaufenthalte von Forschern/innen und Zusammenarbeit
•    Verbesserung der Ausbildungssituation im Netzwerkbereich an Universitäten und in Schulen
•    Herstellung von Kontakten zu internationalen Partnerorganisationen
 

Zielgruppe

 
NET-IT lädt Experten/innen aus der Forschung und Industrie, Junior- und Seniorforscher/innen und Praktiker/innen, sowie Mitglieder von Regulierungsbehörden, Ministerien, Schulen und Förderorganisation zur Teilnahme ein. Um Mitglied im Arbeitskreis zu werden, schreiben Sie bitte eine Email an die Arbeitskreisleitung.