IT-Sicherheit - Ein Handlungsleitfaden für Kommunen

Datum: 
Dienstag, 08.01.2019, 16:00
Ort: 

Österreichische Computer Gesellschaft
Wollzeile 1, Heinz Zemanek Saal
1010 Wien

Vortragende/r: 
Christoph Ludwig
Robert Müller-Török
 
 

Die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg bildet mit ihrer Schwesterhochschule in Kehl faktisch die gesamten Kommunalbeamten Baden-Württembergs aus.

Im Vertiefungsbereich "angewandtes e-Government" erstellen die Studenten einen praxisorientierten Handlungsleitfaden "IT-Sicherheit" mit der Zielgruppe öffentliche Verwaltung. Dabei werden sie u.a. von ITEOS, dem zentralen IT-Dienstleister Baden-Württembergs, vergleichbar einem "BRZ für Kommunen" begleitet.

Das Ergebnis wird Ihnen an diesem Abend vorgestellt. Der Vortrag beantwortet u.a. die Fragen

  • Was bedeutet IT-Sicherheit auf Ebene einer Gemeinde, einer BH bzw. eines gemeindeeigenen Betriebes?
  • Wie kann ich auch ohne große Ressourcen IT-Sicherheit beachten und leben?
  • Welche Gefahren gibt es, gegen die ich mich vorsehen muss und wie kann das gelingen?

 


 

Über Christoph Ludwig
Christoph Ludwig ist in der Kommunalberatung der ITEOS AöR tätig und begleitet die Hochschule bereits seit 2016; hierbei entstanden Handlungsleitfäden zum EGov-Gesetz Baden-Württembergs, der DSGVO und zu Open Data. Er ist selbst Absolvent der Hochschule, Dipl.-Finanzwirt (FH) und lebt im Raum Stuttgart.

Über Robert Müller-Török
Robert Müller-Török ist Absolvent der HTL Spengergasse und der Wirtschaftsuniversität Wien. Nach neun Jahren im Heeres-Datenverarbeitungsamt emigrierte er 1997 nach Deutschland, wo er als Unternehmensberater tätig war. Seit 2012 ist er Professor für e-Government an der Hochschule in Ludwigsburg. Er ist stv. Leiter des Forums e-Government der OCG.