Direkt zum Inhalt

OCG Förderpreis

Ziel

Die OCG verleiht zur Förderung der Informatik und Wirtschaftsinformatik jährlich den OCG Förderpreis. Der Preis wird für hervorragende Diplomarbeiten bzw. Masterarbeiten auf dem Gebiet der Informatik, Wirtschaftsinformatik und ihren Anwendungen verliehen. Der Preis ist mit Euro 2.000,- dotiert. 

Zielgruppe

Alle Studierenden einer österreichischen Universität mit Diplomarbeiten bzw. Masterarbeiten auf dem Gebiet der Informatik, Wirtschaftsinformatik und ihren Anwendungen.

Einreichung

Zur Bewerbung sind die zu prüfende Arbeit und Unterlagen (CV, Literaturverzeichnis, Abstract) bis zum 14.03.2024 einzureichen. Einreichung über Easy Chair . Eine Erstreckung der Einreichfrist ist nicht möglich.

Die eingereichte Arbeit muss innerhalb der letzten zwei Jahre (gerechnet ab Einreichungstermin) an einer österreichischen Universität approbiert worden sein und mit einem Sehr gut beurteilt worden sein. Die Arbeit kann nur einmal eingereicht werden; eine erneute Einreichung im Folgejahr ist nicht möglich. Die eingereichten Unterlagen verbleiben bei der Österreichischen Computer Gesellschaft.

 

Jury

  • Prof. Dr. Gabriele Kotsis (Vorsitz)
  • Univ. Prof. Dr. Ruth BREU 
  • Univ. Prof. Dr. Jürgen CITO 
  • Univ. Prof. Dr. Radu GROSU 
  • Univ. Prof. Dr. Martin HITZ 
  • Univ. Prof. Dr. Sascha HUNOLD 
  • Univ. Prof. Dr. Gustaf NEUMANN 
  • Univ. Prof. Dr. Andreas UHL 
  • Univ. Prof. Dr. Franz WOTAWA 
  • Univ. Prof. Dr. Uwe ZDUN

Ausschreibung 2024

Entnehmen Sie die aktuellen Termine für den Förderpreis 2024 der Ausschreibung.

Kontakt

Sandra Pillis
+ 43 664 886 74 870
sandra.pillis@ocg.at

Hall of Fame

Alle Preisträger*innen des OCG Förderpreises

2023

Lukas Stracke

Test Suite Reduction with Checked Coverage

TU Graz

Fabio Francisco Oberweger

A Learning Large Neighborhood Search for the Staff Rerostering Problem     
TU Wien

Theresa Neubauer

Volumetric Tumor Segmentaion on Multimodal Medical Images using Deep Learning 
Universität Wien

Martin Plattner

Generalizing BlockSci to Cross-Chain Analses of Forked Ledgers

2022

2021

keine Preisvergabe

Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurde 2021 kein Preis ausgeschrieben

Nicolas Grossmann

Pelvis Runner   
TU Wien

Roland Perko

Mapping with Pléiades 
TU Graz

2020

2019

Philipp Frauenthaler

A Framework for Blockchain Interoperability and Runtime Selection  
TU Wien

Adam Celarek

Adaptively Clustered Reflective Shadow Maps   
TU Wien

Christoph Weinzierl-Heigl

Quantifying the Convergence of Light-Transport Algorithms 
TU Wien

2018

2017

Andreas Grimmer

A Program Analysis Tool Chain for Programmable Logic Controller Programs  
JKU Linz

Christian Humer

Truffle DSL: A DSL for Buildung Self-Optimizing AST Interpreters  
JKU Linz

Sebastian Neumaier

Open Data Quality - Assessment and Evolution of (Meta-)Data Quality in the Open Data Landscape  
TU Wien

Christian Freude

Extending Separable Subsurface Scattering to Arbitrary Materials  
TU Wien

2016

2015

Robert Bill

Towards Software Model Checking in the Context of Model-Driven Engineering 
TU Wien

Harald Beck

Inconsistency Management for Traffic Regulations 
TU Wien

Johannes Sorger

neuroMap - Interactive Graph-Visualization of the Fruit Fly’s Neural Circuit  
VRVis

2014

2013

Michael Morak

dynASP - A Dynamic Programming-based Answer Set Programming Solver  
TU Wien

Sebastian Grabmeyer

Formalization of the Operation Recorder based on Graph Transformation Theory  
TU Wien

Bernd Hirschler

Secure Stack for Clocks Synchronized by IEEE 1588 
TU Wien

2012

2011

Ernst Schwartz

Measuring the effects of aortic branch transposition onto the vessel dynamics of the Aorta  
TU Wien

Dietmar Schabus

Interpolation of Austrian German and Viennese Dialect/Sociolect in HMM-based Speech Synthesis  
TU Wien

2010

2009

Thomas Krennwallner

Integration of Conjunctive Queries over Description Logics into HEX-Programs  
TU Wien

Daniela Pohl

Specification Comprehension Konzeptverwaltung am Beispiel zustandsbasierter Spezifikation  
Uni Klagenfurt

Andrei Grecu

Musical Instrument Separation 
TU Wien

2008

2007

Maria Magdalena Ortiz de la Fuente

Abfragebeantwortung in ausdrucksstarken  Beschreibungslogiken  
TU Wien

Thomas Reiter

Transformation of Web Service Specification Languages into UML Activity Diagrams  
JKU Linz

2006

2005

Christian Wimmer

Linear Scan Register Allocation for the Java HotSpotTM Client Compiler  
JKU Linz

Ingomar Wenzel 

Principles of Timing Anomalies in Superscalar Processor 
TU Wien

Werner M. Dietl

Improving the Security of Wavelet-based Watermarking Systems  
Uni Salzburg

2004

2003

Martin Lackner

Extending Java: Die Erweiterung der Programmier-sprache Java mit der Unterstützung von "Design by Contrast" und generischen Typen 
TU Wien

Axel Polleres

The DLVKSystem for Planning with Incomplete Knowledge  
TU Wien

Stefan Woltran

A Framework for Solving Advanced Reasoning Tasks   
TU Wien

Christian Schallhart

Application of Approximation Theory to Succinct Data Representative -   
TU Wien

2002

2001

Markus Grabner

Multiresolution based on View-Dependent Progressive Meshes 
TU Graz

Franz Franchetti

Short Vector FFTs  
TU Wien

Patrick Huber

Workflow in der Softwareentwicklung  
TU Graz

Gerhard Kramler

TriGS-Debugger - Ein Debugger für das aktive objektorientierte Datenbanksystem TriGS  
JKU Linz

2000

1999

Gerald Bachmaier

Online Überwachung von technischen Prozessen über Internet  
TU Graz

Thomas Kucera

Visualisierung von lokalen Eigenschaften eines dreidimensionalen, dynamischen, hyperbolischen Systems mit Hilfe von Poincaré Sections  
TU Wien

1998

1997

Alexander Wilkie

Hierarchical Stochastic Radiosity

Harald Nekvasil

Realisierung eines Workflow-Management-Systems mit aktiven Datenbanken

1996

1994

Theoderich Kopetzky

JAL - Definition und Implementierung einer portablen Programmiersprache  
JKU Linz

Hans Wolfgang Loidl

A Parallelizing Compiler for the Functional Programming Language EVE  
JKU Linz

1993

1992

Gabriele Kotsis

Interconnection Topologies and Touting for Parallel Processing Systems  
Uni Wien

Wolfgang Schreiner

Adam&Eve - An Abstract Dataflow Machine and its Programming Language

1991

1990

Christian Mannes

Sequentielle konnektionistische Verarbeitung: Detektoren für spatiotemporale Muster  
Uni Wien

Herwig Mayr

FAAST - Fully Automatic Area Stamping (Vollautomatisches Stanzen) 
JKU Linz

1989

1988

Heinz Kantz

Zuverlässigkeitsanalyse von PMS (Processor-Memory-Switch) Strukturen in SHARPE