Direkt zum Inhalt

AK Educational Robotics

Ziele und Aufgaben

Die Vermittlung von KI-Themen im Schulunterricht wird immer zentraler. In Österreich gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Initiativen, die von verschiedensten Vereinen, Institutionen und Organisationen getragen werden. Der Arbeitskreis hat sich zum Ziel gesetzt, die Vernetzung, Kooperation und Koordination zwischen den vielen Playern zu fördern und damit unnötige Duplizierung zu vermeiden und den Impact der Initiativen zu erhöhen.Generelle Schwerpunkthemen sind Educational Robotics und Künstliche Intelligenz im Schulbereich/Pädagogische Konzepte

  • Integration in den Unterricht/die Schule
  • Funding
  • Wettbewerbe
  • Material (Technik, Kurse,...)
  • Verbreitung und Vernetzung
  • Aus- und Weiterbildung

Zielgruppen

  • Vereine und Gesellschaften
  • Science Center
  • Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogische Hochschulen
  • Schulen
  • Schulverwaltung
  • Ministerien

Aufgaben des Arbeitskreises

  • Veranstaltung eines jährlichen Workshops zu Educational Robotics
  • Koordination diverser Tätigkeiten, wie die Erstellung einer gemeinsamen Datenbank, um die Educational Robotics‐ Aktivitäten österreichweit zu sammeln
  • Errichtung einer zentralen Stelle für Zertifizierungen für Kinder/Jugendliche und Trainer*innen
  • Bereitstellung von Evaluierungsmethoden und -metriken
  • Eintreibung und Verteilung aktiver Fördermittel
  • Lobbying
  • Werbung in Schulen
  • Bereitstellung einer Plattform mit Forum zum Austausch

Educational Robotics Workshop

Einmal im Jahr findet ein Workshop statt, der die zentralen Player im Bereich Educational Robotics sowie KI in der Schule in Österreich - von privaten Vereinen über Schulen und akademischen Institutionen bis zu den zuständigen Behörden - versammelt. Ein Ziel ist es, ein umfassendes Bild von den angebotenen Initiativen zu erstellen und ein Meinungs- und Ideenaustausch zu Best Practice Beispielen aber auch zu Problemen, Herausforderungen und Risiken erfolgen. Zudem werden weitere Schritte zu einer besseren Koordination und Integration in die Bildungslandschaft diskutiert.

Leitung

Dr. Gerald Steinbauer, TU Graz

Stellvertretung

DI Dr. Martin Kandlhofer  
+43 1 512 02 35-56 
martin.kandlhofer@ocg.at